Datenschutzerkl├Ąrung des TSC Fischbach e.V.

Speicherung von Daten:
Mit dem Beitritt eines Mitglieds nimmt der Verein dessen Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail und Bankverbindung auf. Des Weiteren werden der Beginn der Mitgliedschaft und die jeweilige Trainingsguppe erfasst.
Diese Informationen werden in einem geeigneten Vereinsverwaltungssystem erfasst und verarbeitet. Jedem Vereinsmitglied wird dabei eine Mitgliedsnummer zugeordnet.
Die personenbezogenen Daten werden durch geeignete technische und organisatorische Ma├čnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter gesch├╝tzt.
Zugriff auf diese Daten haben ausschlie├člich die Mitglieder des Vorstandes, die mit der Mitgliederverwaltung und Finanzverwaltung betraut sind.
Sonstige Informationen und Informationen ├╝ber Nichtmitglieder werden von dem Verein grunds├Ątzlich intern nur verarbeitet, wenn sie zur F├Ârderung des Vereinszweckes n├╝tzlich sind (z. B. Speicherung von Telefon- und Faxnummern einzelner Mitglieder) und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffene Person ein schutzw├╝rdiges Interesse hat, das der Verarbeitung entgegensteht.

Weitergabe der Daten an die Verb├Ąnde:
Als Mitglied des LSB und des HDTV ist der Verein verpflichtet, seine Mitglieder an den Verband zu melden.
├ťbermittelt werden dabei Vorname, Name, Alter, Geschlecht, ausge├╝bte Sportart und Vereinsmitgliedsnummer.
Bei Mitgliedern mit besonderen Aufgaben (z. B. Vorstandsmitglieder) werden die vollst├Ąndige Adresse mit Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie der Bezeichnung ihrer Funktion im Verein ├╝bermittelt.

Pressearbeit:
Der Verein informiert die Presse ├╝ber Turnierergebnisse, Veranstaltungen und besondere Ereignisse des Vereins. Solche Informationen werden ├╝berdies auf der Internetseite des Vereins ver├Âffentlicht. Das einzelne Mitglied kann jederzeit gegen├╝ber dem Vorstand einer solchen Ver├Âffentlichung widersprechen. Im Falle des Widerspruchs unterbleiben in Bezug auf das widersprechende Mitglied weitere Ver├Âffentlichungen. Personenbezogene Daten des widersprechenden Mitglieds werden von der Homepage des Vereins entfernt.

Weitergabe von Mitgliedsdaten an Vereinsmitglieder und Kooperationspartner:
Der Vorstand macht besondere Ereignisse des Vereinslebens, vor allem Turniere und deren Ergebnisse, im Newsletter des Vereins oder bei internen Veranstaltungen bekannt. Dabei k├Ânnen personenbezogene Mitgliederdaten ver├Âffentlicht werden.
Das einzelne Mitglied kann jederzeit gegen├╝ber dem Vorstand einer solchen Ver├Âffentlichung widersprechen. Im Falle des Widerspruchs unterbleibt in Bezug auf das widersprechende Mitglied eine weitere Ver├Âffentlichung.

Mitgliederverzeichnisse werden nur an Vorstandsmitglieder und sonstige Mitglieder ausgeh├Ąndigt, die im Verein eine besondere Funktion aus├╝ben, welche die Kenntnis der Mitgliederdaten erfordert. Dies betrifft insbesondere die Weitergabe der Teilnehmerlisten an die jeweiligen Trainer und Gruppensprecher. Macht ein Mitglied geltend, dass es die Mitgliederliste zur Wahrnehmung seiner satzungsm├Ą├čigen Rechte ben├Âtigt, h├Ąndigt der Vorstand die Liste nur gegen die schriftliche Versicherung aus, dass die Adressen nicht zu anderen Zwecken verwendet werden.

Austritt aus dem Verein:
Beim Austritt werden Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Mitglieds aus der Mitgliederliste gel├Âscht.
Personenbezogene Daten des austretenden Mitglieds, die die Kassenverwaltung betreffen, werden gem├Ą├č der steuergesetzlichen Bestimmungen bis zu zehn Jahre ab der schriftlichen Best├Ątigung des Austritts durch den Vorstand aufbewahrt.

Stand 06.05.2018

Kommentare sind geschlossen.